6 Tipps für den perfekten Handjob

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (noch nicht abgestimmt)
Loading...

Manche Sexualtechniken sollte jeder zumindest ein bisschen beherrschen. Allerdings gilt für einige, dass sie nicht so gut trainieren können wie andere. Das hat biologische Gründe. Frauen können beispielsweise einen Handjob nicht so gut üben wie Männer, da sie einfach keinen Penis haben. Einfache Erklärung. Deshalb haben wir gerade für SIE hier ein paar Tipps, worauf man beim Handjob genau achten sollte.

1) Variation der Technik

Eine stetige Auf- und Abbewegung kann für den Mann zumindest dauerhaft ziemlich langweilig sein. Deshalb sollte SIE ein bisschen mehr Kreativität mitbringen. Wie wäre es, wenn man beispielsweise Geschwindigkeit, Rhythmus oder den Griff ab und an mal wechselt. Es muss nicht immer nur gerubbelt werden. Ein intensives Streichen kann es genauso tun. Wie wäre es, wenn hierbei beispielsweise eine Feder zum Einsatz kommt.

Frenulum / Vorhautbändchen - Symbolfoto

Der Magic Point beim Mann

2) Nutzt Gleitgel!

Eine grundsätzliche Unterscheidung bei Handjobs ist der feuchte oder der trockene. Der feuchtere, der mithilfe von Gleitgel besorgt wird, gilt bei uns Männern als beliebter. Die Begründung ist ganz einfach: Die Feuchtigkeit gepaart mit der warmen Hand erinnert sehr an eine feuchte Vagina. Das Gefühl kommt dem Sex also recht nahe.

3) Informationen sammeln

Wenn man nicht selbst einen Penis hat, kann man auch nicht nachempfinden, wie es sich anfühlt, einen runtergeholt zu bekommen. Deshalb sollte man durchaus auf das Wissen des Partners zurückgreifen und sich ein wenig anleiten lassen. Er merkt ja schliesslich, wie es sich besonders gut anfühlt. Dabei sollte klar sein, dass es hier kein Patentrezept gibt. Auch Männer stehen auf unterschiedliche Berührungen!

13 Handjob-Sex-Technilken - Symbolfoto

Handjob-Sex-Praktiken

4) Viel Spass beim Spielen

Wenn Ihr beim Handjob so agiert, als ackert Ihr so schnell wie möglich auf ein Ziel hin – nämlich den Orgasmus des Mannes, dann ist das für uns Männer nicht unbedingt besonders geil. Vielmehr törnt es uns an, wenn ein bisschen mit dem Penis gespielt wird. Vielleicht bezieht Ihr beispielsweise die Hoden mit ins Handspiel mit ein.

5) Manualsex ist nicht gleich Vorspiel

Es muss nicht immer vaginaler Sex sein. Beispielsweise kann der Handjob perfekt als Quickie eingesetzt werden. Ihr befindet Euch gerade zusammen auf einer Party und er hat total Bock? Kein Problem! Kurz ein stilles Plätzchen gesucht, Hose runter und ab geht die Post!

6) Der Winkel

Ein weit unterschätztes Phänomen von Frauen. Hier könnt Ihr Euch als echte Experten outen. Ausserdem sollte der richtige Winkel so gewählt werden, dass man die Bewegung länger durchhalten kann, falls es mal länger dauern sollte. Es ist nicht so sexy, wenn Ihr kurz vor seinem Höhepunkt aufgrund eines Krampfes im Unterarm abbrechen müsst. Positioniert Euch also richtig. Der Winkel kann auch durchaus mal geändert werden. Damit umgeht Ihr das Problem ebenfalls. Falls Ihr Unterstützung benötigt, zieht ein TENGA Egg hinzu. Das wird die ganze Prozedur beschleunigen! 😉


'6 Tipps für den perfekten Handjob' hat keine Kommentare

Sei der Erste, der diesen Artikel kommentiert.

Schreibe bitte hier deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Kontakt AGB Datenschutz & Sicherheit Rückgaberecht Service & Beratung Impressum Über ORION Presse ORION Grosshandel / wholesale

Partnerseiten: ORION.de Shop ORION.de Magazin

Orion International: Deutschland Österreich Dänemark Schweden Norwegen Spanien