Erotic Friday Sale – HEUTE 20% auf alles
Sie befinden sich hier:

Vibratoren

- der vibrrrrrrierende Klassiker

Suche verfeinern

541 Produkte gefunden

Vibratoren bei ORION

Das müsst Ihr beim Kauf eines Vibrators berücksichtigen

Die erotischen Rhythmen eines Vibrators finden eine vielfältige Verwendung im Schlafzimmer. Egal ob allein oder zu zweit - mit einem Vibrator lassen sich verschiedene erogene Zonen am ganzen Körper stimulieren und nicht nur Frauen genießen die erregenden Vibrationen auf der Haut. Diese Sextoys stimulieren auch die Vagina auf verschiede Art und Weise und bereichern so das Sexleben:

Stimulationsarten

Jede Frau bevorzugt eine andere Art der Stimulation und für jede Stimulationsart gibt es den passenden Vibrator. Die klitorale Stimulation, also eine Stimulation von außen, wird von vielen Frauen bevorzugt, denn sie ist für viele Frauen die sicherste Art und Weise um einen Orgasmus zu verspüren. Die Klitoris ist sehr empfindlich, denn an ihr kommen etwa 8000 Nerven zusammen. Die sanfte punktuelle Stimulation der Klitoris wird für viele Frauen daher mit einer absoluten Erregung verbunden. Kleine Vibratoren mit einer Lustperle oder Auflegevibratoren sind genau die richtigen Modelle um Eure Klitoris punktgenau zu stimulieren.

Eine weitere Art der Stimulation ist die vaginale Stimulation, die die meisten Frauen als deutlich intensiver wahrnehmen als die klitorale Stimulation. Dies liegt daran, dass bei einer vaginalen Stimulation das Innere der Vagina insbesondere der Gebärmutterhals stimuliert wird. Um diesen Punkt zu erreichen, müssen sich Frauen mehr bewegen und regen dadurch eine stärkere Durchblutung an, die am Ende dafür sorgt, dass der Orgasmus stärker wahrgenommen wird. Ebenfalls im Inneren der Vagina befindet sich der G-Punkt. Dieser Punkt – eine etwas rauere Stelle – liegt über der Scheidenwand. Einige Frauen reagieren überaus empfindlich auf diesen Punkt und eine Stimulation insbesondere durch Vibrationen kann ungeahnte Orgasmen hervorrufen. Um den Punkt zu stimulieren, gibt es Vibratoren, die speziell für die Stimulation des G-Punktes geformt sind.

Beim Sex werden sowohl die Klitoris als auch die Vagina stimuliert. Daher sind Sexspielzeuge, die sowohl von innen als auch von außen stimulieren besonders beliebt, denn Sie empfinden ein realistisches Liebesspiel am ehesten nach und sorgen daher für ungeahnte Orgasmen.

Welche verschiedenen Materialien gibt es?

Das Material aus denen der Vibrator besteht, beeinflusst maßgeblich die Erregung, die Ihr mit einem Vibrator verspüren könnt. Welches Material für Euch am ehesten in Frage kommt, hängt ganz von euren eigenen Vorlieben ab. Zwischen diesen Materialien müsst Ihr Euch bei der Wahl eines Vibrators entscheiden:

Silikon ist wohl das beliebteste Material bei einem Sextoy, denn es bietet viele Vorteile. Silikon ist ein sehr geschmeidiges Material mit nahtloser Verarbeitung, welches sich schnell der Körpertemperatur anpasst und sich wie echte Haut anfühlt. Silikon ist geruchsneutral, latexfrei und hypoallergen und eignet sich daher auch für Allergiker. Zudem ist Silikon ein sehr hygienisches Material, welches einfach und schnell gereinigt werden kann. Es sollte darauf geachtet werden, nur Gleitgel auf Wasserbasis zu verwenden.

Ein Material, das eher seltener für Vibratoren verarbeitet wird, ist Edelstahl. Edelstahl kann nicht rosten, ist sehr robust und enthält keinerlei Kunststoffe. Für einige Frauen und auch Männer ist das kalte steife Material sehr erregend. Auch ein Sextoy aus Edelstahl ist aufgrund seiner glatten Oberfläche sehr hygienisch.

Auch Kunststoff ist bei Sexspielzeugen ein gern verwendetes Material, denn es ist hitzebeständig, porenfrei und es gibt die Vibratoren in vielen verschiedenen Farben. Kunststoff fühlt sich ebenfalls sehr angenehm auf der Haut an und ist einfach zu reinigen. Allerdings ist Kunststoff nicht ganz so robust wie Silikon oder Edelstahl und neigt schneller dazu porös zu werden.

Gummi ist ein sehr elastischer Stoff, der sich wunderbar der Haut anschmiegt, denn auch Gummi nimmt die Körpertemperatur schnell an. Vibratoren aus Gummi sind relativ günstig und dennoch stabil. Die meisten Sexspielzeuge, die aus Gummi gefertigt werden, bestehen heutzutage aus synthetischem Gummi, welches keine Allergien auslöst.

Welche Größe ist richtig?

Bei Vibratoren sagen wir ganz klar: Es kommt doch auf die Größe an – und zwar insbesondere auf den Durchmesser! Besonders Anfänger sollten nicht gleich zu den größten Modellen greifen. Ein Vibrator mit einem Durchmesser von 2,5-3,5 cm ist völlig ausreichend. Erst wenn Ihr schon Erfahrungen auf dem Gebiet gesammelt habt und nach einem neuen Spielgefährten sucht, könnt Ihr Euch nach größeren Geräten umschauen. Wer ein ganz besonderes Stück in sein Repertoire aufnehmen möchte, kann sich die XXL-Vibratoren anschauen und sich schon beim Anblick auf viel Spaß mit dem neuen Objekt der Begierde freuen. Achtet unbedingt immer darauf, dass sowohl Länge als auch Durchmesser in der Sextoy-Beschreibung angegeben werden.

Welche Vibrator-Formen gibt es?

Die Auswahl an Vibratoren ist mittlerweile fast unbegrenzt. Zwischen den vielen unterschiedlichen Modellen kann man schon einmal den Überblick verlieren. Aber keine Sorge, wir verraten Euch, welche Vibratoren es aktuell auf dem Markt gibt und worin die Unterschiede bestehen:

Die „klassischen“ Vibratoren

Die klassischen Vibratoren sind wie ein Penis geformt, das Design ist jedoch durch verschiedene Formen, Strukturen und Farben etwas futuristischer und kann sogar in einigen Fällen als schickes Dekoelement eingesetzt werden. Der klassische Vibrator kommt insbesondere bei der vaginalen Stimulation zum Einsatz. Der klassische Vibrator ist für Frauen geeignet, die die Einfachheit und die Beständigkeit zu schätzen wissen oder erste Erfahrungen auf dem Gebiet der Vibratoren sammeln möchten.

Paarvibratoren

Paarvibratoren sorgen für den besonderen Spaß zu zweit. Paarvibratoren besitzen einen doppelten Schaft, sodass beide Partner während des Liebesspiels durch Vibrationen stimuliert werden. Auch ein Auflegevibrator eignet sich wunderbar als Paarvibrator, denn auch der Mann spürt insbesondere beim Vorspiel die leichten Vibrationen des Vibrators.

G-Punkt Vibratoren

Wie der Name der G-Punkt Vibratoren schon verrät – mit Ihnen könnt Ihr euren G-Punkt besonders einfach stimulieren. Auf den ersten Blick sehen Sie kaum anders aus als die klassischen Vibrator Modelle, doch der erste Eindruck täuscht. Sie sind an der Schaftspitze stärker gebogen als andere Vibratoren und gelangen durch diese Form leichter an die obere Innenseite der Vagina, an welcher Stelle der G-Punkt zu finden ist. Die G-Punkt Vibratoren eigenen sich für Frauen, die gerne vaginal stimuliert werden.

Auflege Vibratoren

Auflegevibratoren sind für die klitorale Stimulation, also die Stimulation von außen, gedacht. Sie werden auf die Klitoris aufgelegt und sorgen mit Ihren sanften bis starken Vibrationen für eine punktgenaue Stimulation der Klitoris und des umliegenden Schambereichs. Die Auflegevibratoren sind für Frauen, die eine Klitoris Stimulation wünschen und Anfängerinnen geeignet, da sie besonders einfach zu bedienen sind.

Anal-Vibratoren

Der Analbereich ist eine weitere sehr erogene Zone unseres Körpers. Die Form der Analvibratoren sind extra passgenau auf den Analbereich abgestimmt, können aber auch im vaginalen Bereich eingesetzt werden. Die Analvibratoren eignen sich sowohl zur Stimulation allein als auch mit dem Partner. Anfänger sollten dabei auf einen möglichst kleinen Durchmesser achten und generell wird dazu geraten Gleitgel für ein leichteres Eindringen zu verwenden. Auch Männer haben an Anal-Vibratoren viel Freude.

Rabbit Vibratoren

Rabbit-Vibratoren sind die kleinen Alleskönner unter den Vibratoren. Sie stimulieren zeitgleich vaginal als auch klitoral. Dies gelingt ihnen durch den zusätzlichen Klitorsreizer am Schaft. Sein außergewöhnliches Design hat ihm seinen Namen verliehen, denn die zwei Stimulatoren sehen aus, wie kleine Hasenöhrchen. Der Rabbit-Vibrator ist für Frauen geeignet, die eine klitorale Stimulation wünschen, aber zeitgleich nicht auf eine vaginale Stimulation verzichten möchten.

Penis Vibratoren

Penis Vibratoren kommen einem echten Penis sowohl in Form und Farbe als auch Struktur erstaunlich nahe. Frauen, die die Natürlichkeit lieben und wenig mit bunten futuristischen Vibratoren anfangen können, werden die Penis Vibratoren lieben. Die Eichel und selbst die kleinsten Äderchen erinnern stark an einen echten Phallus und lassen das Herz so mancher Frauen höherschlagen. Und auch wenn es im echten Leben nicht auf die Größe ankommt – hier könnt Ihr Eurer Fantasie freien Lauf lassen!

Mini Vibratoren

Mini-Vibratoren passen in jede Handtasche und können überall mit hingenommen werden. Sie sind vorrangig für die klitorale Stimulation gedacht, bei der die Klitoris punktgenau stimuliert wird. Die Minivibratoren eignen sich wunderbar für den Urlaub, für Anfängerinnen oder als kleines Sexspielzeug während des Liebesspiels mit Ihrem Partner.

Weitere Vibratoren

Wie schon erwähnt, die Auswahl an Vibratoren scheint fast unendlich. Daher gibt es in unserem Sortiment noch weitere spannende Vibrator Modelle, auf die Ihr einen Blick werfen solltet. Doppelvibratoren, Butterfly Vibratoren und Fingervibratoren eigenen sich ebenfalls für die klitorale und vaginale Stimulation. Vibratoren mit erregenden Oberflächen wie Noppen- und Rillenvibratoren oder ein Perlenvibrator sorgen für den besonderen Spaß. Egal, für welchen Vibrator Ihr Euch letztendlich entscheidet, ein Vibrator bringt Abwechslung und pure Erotik in Euer Schlafzimmer und wird dieses mit Sicherheit so schnell nicht mehr verlassen!

Liebeskugeln, Vibro Eier... Entdeckt die ganze Vielfalt des ORION Sortiments

Frauen, die eine vaginale Stimulation bevorzugen, werden Vibro Eier und Liebeskugeln lieben. Diese Sextoys haben den Vorteil, dass sie Euch den ganzen Tag begleiten und Euch so immer wieder kleine Glücksmomente bescheren. Vibro Eier werden vaginal eingeführt. Durch eine Fernbedienung können die Vibrationen ein- und ausgeschaltet werden. Ein besonderer Clou: Überlasst die Fernbedienung Eurem Partner – wir sind sicher, nicht nur Ihr werdet Spaß an einem Vibro Ei haben!

Liebeskugeln sind multifunktionale Sexspielzeuge. Sie werden ebenfalls vaginal eingeführt und dann für einige Zeit, beginnend mit ein paar Minuten, später sogar bis zu einigen Stunden, getragen. Das Tolle an den Liebeskugeln ist, dass sie Euch nicht nur ein erotisches Kribbeln im vaginalen Bereich bescheren, sie trainieren gleichzeitig Euren Beckenboden. Je öfter sie getragen werden desto stärker wird der Beckenboden, denn es ist am Anfang gar nicht so leicht, insbesondere bei Bewegung, die Liebeskugeln an Ort und Stelle zu halten. Je nach Vorliebe gibt es die Liebeskugeln in verschiedenen Größen.

Pflege von Vibratoren

Ein Vibrator kommt während des Liebesspiels mit Körperflüssigkeiten und Gleitgel in Kontakt, die gründlich direkt nach der Verwendung entfernt werden sollten, um mögliche Keimbildungen zu verhindern. Für die Reinigung reichen in der Regel warmes Wasser und eine milde Seife. Wenn Euer Vibrator nicht wasserdicht ist, müsst Ihr das liebste Sexspielzeug besonders vorsichtig behandeln. Bei batteriebetriebenen Vibratoren sollten die Batterien vorher entfernt werden. Es sollte kein Wasser in das Innere des Vibrators gelangen. Nach der gründlichen Reinigung muss der Vibrator gut trocknen, bevor er an einem trockenen möglichst dunklen Ort seinen Platz wiederfindet.

Um sicherzugehen, dass sich keine Keime ansiedeln, könnt Ihr in regelmäßigen Abständen einen Sextoy Reiniger verwendet, der gleichzeitig desinfiziert. Wir raten dringend davon ab, herkömmliche Desinfektionsmittel zu verwenden, da diese sehr aggressiv sind und Materialien wie Silikon und Kunststoff schädigen können. Bei Vibratoren mit Noppen und Rillen muss auf eine besonders grünliche Reinigung geachtet werden. Um auch an schwierige Stellen zu gelangen, empfiehlt es sich eine weiche Zahnbürste für die Reinigung zu verwenden.

Zubehör für Vibratoren

Damit Ihr mit Eurem Vibrator gleich nach der Ankunft starten könnt, bieten wir Euch das passende Zubehör für den Vibrator an. Viele Vibratoren werden mit Batterien in Betrieb genommen, die Ihr gleich passend dazu bestellen könnt. Bei der Verwendung von einem Vibrator ist es ratsam, ein Gleitgel zu verwenden. Dieses sollte allerdings auf Wasserbasis sein, damit Materialien wie Silikon oder andere Kunststoffe nicht porös werden. Nur wenige Vibratoren werden direkt mit einem Aufbewahrungsbeutel geliefert. Diese sind jedoch wichtig, um das Gerät vor Staub und Licht zu schützen. In unseren Zubehörshop findet Ihr für jedes Modell den richtigen Aufbewahrungsbeutel.

Häufige Fragen

Kann man Gleitgel zusammen mit einem Vibrator benutzen?

Ja, wir raten sogar dazu ein Gleitgel zu benutzen, denn es bietet Euch den Vorteil, ein besonders realistisches Gefühl und einen intensiven Orgasmus zu verspüren. Das Gleitgel sollte jedoch auf Wasserbasis beruhen. Gleitgele auf Öl- bzw. Fettbasis können Oberfläche der Materialien wie Silikon und Kunststoff angreifen und brüchig machen.

Ich habe noch nie einen Vibrator benutzt – Was muss ich wissen?

Anfänger sollten zunächst einmal zu Modellen mit einem kleinen Durchmesser und einer niedrigen Vibrationsstufe greifen. Insbesondere klassische Vibratoren, Auflegevibratoren und Mini-Vibratoren eignen sich für den Einstieg. Danach solltet Ihr Euch überlegen, welches Material Ihr auf der Haut am angenehmsten findet. Habt Ihr vorher noch keine anderen Sexspielzeuge ausgetestet, empfiehlt es sich am Anfang zu Vibratoren aus Silikon zu greifen, da Silikon ein sehr angenehmes Material ist. Habt Ihr Euch für Form und Material entschieden, seid Ihr auf dem besten Weg Euren ersten Vibrator in der Hand zu halten. Um letztendlich das passende Modell zu finden, müsst Ihr Euch lediglich noch über den Anwendungsbereich Gedanken machen. Mögt Ihr lieber eine klitorale oder vaginale Stimulation und wollt Ihr Euren Vibrator auch in der Badewanne oder unter der Dusche nutzen? Sind diese Fragen geklärt, findet Ihr bei uns schnell das passende Modell.

Was ist der Unterschied zwischen Vibrator und Dildo?

Die Form von Dildos und Vibratoren ist je nach Modell fast identisch. Vibratoren besitzen jedoch die zusätzliche Eigenschaft dank eines Motors, der entweder mit Batterien oder einem Akku betrieben wird, zu vibrieren. Die Stimulation erfolgt also durch sanfte bis starke Vibrationen, wodurch der Orgasmus noch intensiver ist.

Kann ich einen Vibrator in der Schwangerschaft benutzen?

Ja, auch in der Schwangerschaft könnt Ihr bedenkenlos Euren Lieblingsvibrator verwenden. Allerdings solltet Ihr, auch wenn Ihr eigentlich schon des Öfteren einen Vibrator genutzt habt, erst einmal die schwächste Stufe des Vibrators austesten, da Eure erogene Zone in der Schwangerschaft deutlich stärker auf Reize reagiert und starke Vibrationen bei vielen Schwangeren als schmerzhaft empfunden werden. Das Kind ist durch das Fruchtwasser geschützt und bekommt von den Vibrationen nichts mit. Ihr solltet jedoch immer – auch wenn Ihr nicht schwanger seid – auf ein technisch einwandfreies Produkt achten, welches mit dem CE Prüfzeichen deklariert ist.

Weiterlesen